Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wichtige Hinweise
 
 


Alle Lahmheiten sowie Erkrankungen, die ein chirurgisches Eingreifen erfordern oder auf eine ansteckende Infektionskrankheit hinweisen, müssen vorab von einem Tierarzt behandelt werden.

Bei Vorliegen von Tumoren ist vor einer Behandlung unbedingt von einem Tierarzt eine Bösartigkeit auszuschließen.
 

Physiotherapie kann einen Besuch beim Tierarzt nicht ersetzen, aber wunderbar ergänzen. Sie stellt eine begleitende Therapieform dar, die Heilungsprozesse fördert, Schmerzen lindert und Rekonvaleszenszeiten nach Operationen erheblich verkürzen kann.

Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn Tierarzt, Therapeut, Hufschmied, Dentist, Sattler etc. zusammen arbeiten.
 
Bei vorliegender Trächtigkeit sind bestimmte Anwendungen zu meiden - bitte weisen Sie mich in jedem Fall auf eine vorliegende Trächtigkeit oder einen entsprechenden Verdacht hin. Entsprechendes gilt bei Herzinsuffizienz und Epilepsie.
 

Sollte Ihr Tier im Wettkampf / Sport laufen ist zu beachten, dass während einer Akupunkturbehandlung eine vermehrte Endorphinausschüttung stattfindet bzw. sich der Testosteronspiegel erhöht - mindestens 3 Tage vor dem Wettkampf sollte Ihr Tier wegen "physikalischen Dopings" nicht mehr durch Akupunktur behandelt werden.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Tier nach der Behandlung und am Folgetag keinen größeren körperlichen Belastungen ausgesetzt wird - Pferde sollten nicht geritten werden / nicht ins Schwitzen kommen aber die Möglichkeit haben, sich zu bewegen (leichte Bewegung wirkt sich förderlich aus). Hunde müssen unter Umständen öfter als gewohnt Möglichkeit zum Lösen bekommen. Weitere zu ergreifende Maßnahmen werden individuell besprochen.

Die Behandlung sollte unbedingt in einer ruhigen Umgebung stattfinden können. Bei Pferden findet die Behandlung niemals innerhalb der Box statt - das Tier sollte auf ebenem Untergrund am Strick aufgehalten werden. Hunde können je nach Größe auf dem Boden oder einem Tisch behandelt werden.

Ich bitte um Verständnis, wenn Ihr Hund im Einzelfall einen Beißschutz tragen muss.